wir sterben niemals aus

Durch den Monsum

Das Fenster öffnet sich nicht mehr Hier drin ist es voll von Dir und leer Und vor mir geht die letzte Kerze aus. Ich warte schon 'ne Ewigkeit Endlich ist es jetzt soweit Da draußen ziehen die schwarzen Wolken auf. Ich muss durch den Monsun Hinter die Welt Ans Ende der Zeit bis kein Regen mehr fällt Gegen den Sturm, am Abgrund entlang Und wenn ich nicht mehr kann denk ich daran Irgendwann laufen wir zusammen Durch den Monsun Dann wird alles gut Ein halber Mond versinkt vor mir War der eben noch bei Dir Und hält er wirklich was er mir verspricht. Ich weiß das ich dich finden kann Hör deinen Namen im Orkan Ich glaub noch mehr dran glauben kann ich nicht Ich muss durch den Monsun Hinter die Welt Ans Ende der Zeit bis kein Regen mehr fällt Gegen den Sturm, am Abgrund entlang Und wenn ich nicht mehr kann denk ich daran Irgendwann laufen wir zusammen Weil uns einfach nichts mehr halten kann Durch den Monsun Hey, Hey Ich kämpf mich durch die Mächte hinter dieser Tür werde sie besiegen Und dann führen sie mich zu Dir Dann wird alles gut Dann wird alles gut Wird alles gut Alles gut Ich muss durch den Monsun Hinter die Welt Ans Ende der Zeit bis kein Regen mehr fällt Gegen den Sturm, am Abgrund entlang Und wenn ich nicht mehr kann denk ich daran Irgendwann laufen wir zusammen Weil uns einfach nichts mehr halten kann Durch den Monsun Durch den Monsun Dann wird alles gut Durch den Monsun Dann wird alles gut

Rette mich

Zum ersten Mal alleine in unserem Versteck Ich seh' noch unsere Namen an der Wand Und wisch' sie wieder weg Ich wollt' dir alles anvertrauen Warum bist du abgehauen? Komm zurück – nimm mich mit! Komm und rette mich – ich verbrenne innerlich Komm und rette mich – ich schaff's nicht ohne dich Komm und rette mich – rette mich – rette mich Unsere Träume waren gelogen und keine Träne echt Sag dass das nicht wahr ist – sag es mir jetzt Vielleicht hörst du irgendwo mein S.O.S. im Radio Hörst du mich – hörst du mich nich Komm und rette mich – ich verbrenne innerlich Komm und rette mich – ich schaff's nicht ohne dich Komm und rette mich – rette mich Dich und mich – dich und mich – dich und mich Dich und mich – dich und mich – dich und mich Ich seh' noch unsere Namen und wisch' sie wieder weg Unsere Träume war'n gelogen und keine Träne echt Hörst du mich – hörst du mich nicht Komm und rette mich – rette mich! Komm und rette mich - ich verbrenne innerlich Komm und rette mich – ich schaff's nicht ohne dich Komm und rette mich – rette mich – rette mich Rette mich – rette mich!

Schrei

Stehst auf und kriegst gesagt wohin du geh'n sollst Und wenn du da bist hörst du auch noch was du denken sollst. Danke, das war mal wieder echt 'n geiler Tag Sagst nichts, und keiner fragt dich: "Sag mal, willst du das?" Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Auch wenn es das letzte ist Schrei! Auch wenn es weh tut! Schrei so laut du kannst Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Auch wenn es das letzte ist Schrei! Auch wenn es weh tut! Schrei so laut du kannst Schrei (Schrei so laut du kannst) Pass auf! Rattenfänger lauern überall Verfolgen dich und greifen nach dir aus dem Hinterhalt Versprechen dir alles wovon du nie geträumt hast Und irgendwann ist es zu spät und dann brauchst du das Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Auch wenn es das letzte ist Schrei! Auch wenn es weh tut! Schrei so laut du kannst Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Und wenn es das letzte ist Schrei! Weil es so weh tut! Schrei so laut du kannst Schrei Zurück zum Nullpunkt, jetzt kommt eure Zeit Lasst sie wissen wer ihr wirklich seid Schrei so laut du kannst Schrei so laut du kannst Jetzt ist unsre Zeit! Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Auch wenn es das Letzte ist Schrei! Auch wenn es weh tut! Schrei so laut du kannst Schrei! Bis du, du selbst bist Schrei! Und wenn es das letzte ist Schrei! Weil es so weh tut! Schrei so laut du kannst (Und jetzt schweig!) Nein! Weil du, du selbst bist Nein! Und wenn es das Letzte ist Nein! Weil es so weh tut! Schrei so laut du kannst Nein, nein, nein, nein, nein, nein Schrei so laut du kannst! Schrei!

Monsoon

I’m staring at a broken door
There’s nothing left here anymore
My room is cold, it’s making me insane
I’ve been waiting here so long
Another moment seems to come
I see the dark clouds coming up again
Running through the monsoon,
Beyond the world
Till the end of time
Where the rain was heard
Fighting the storm,
Into the blue
And when I lose myself I think of you
Together we’ll be running somewhere new
Through the monsoon
Just me and you

A half moon fading from my side
 I see your picture in it’s light
That now is gone and left me so alone
I know I have to find you now
Can hear your name and don’t know how
Why can’t we make this darkness feel like home?

Running through the monsoon,
Beyond the world
Till the end of time
Where the rain was heard
 Fighting the storm,
Into the blue
And when I lose myself I think of you
Together we’ll be running somewhere new
And nothing can hold me back from you
Through the monsoon
Hey…. Hey…

I’m Fighting all this power
Coming in my way
Let is save me straight it to you
 I’ll be running night and day

I’ll be with you soon
Just me and you
We’ll be there soon
So soon…
Running through the monsoon,
Beyond the world
Till the end of time
Where the rain was heard
Fighting the storm,
Into the blue
And when I lose myself I think of you
Together we’ll be running somewhere new
And nothing can hold me back from you
Through the monsoon
Through the monsoon
Just me and you
Through the monsoon
Just me and you

 Tokio Hotel - RESCUE ME (Rette mich)

This used to be our secret
Now I’m hiding here alone
You can’t tell but read our names on the wall
And wash them of the stone
I trusted in you in every way
But not enough to make you stay
Turn around
I’ve lost my ground
Come and rescue me
I’m burning can’t you see
Come and rescue me
Only you can set me free
Come and rescue me
Rescue me
Rescue me

We lied when we were dreaming
Our crying was just faked
I wish you could denie it
Here and today
My S.O.S on radio
The only chance to let you know
What I feel
Can you hear? 
Come and rescue me
I’m burning can’t you see
Come and rescue me
Only you can set me free
Come and rescue me
Rescue me
You and me
You and me
You and me
The walls are coming closer
Myself is fade away
I’m haunted by a shadow
I reach to feel you face
You're not here...
Are you here? 
Come and rescue me
Rescue me

Come and rescue me
I’m burning can’t you see
Come and rescue me
Only you can set me free
Come and rescue me
Rescue me
You and me
You and me
Rescue you me
 You and me
Set me free
Rescue me

Tokio Hotel - Ready, Set, Go! (Übers Ende der Welt)

WE WERE RUNNIN’ THROUGH THE TOWN
OUR SENSES HAD BEEN DROWNED
 NO PLACE WE HADN’T BEEN BEFORE

WE LEARNT TO LIVE AND THEN
OUR FREEDOM CAME TO AN END
WE HAVE TO BREAK DOWN THIS WALL
TOO YOUNG TO LIVE A LIE
LOOK INTO MY EYES

READY, SET, GO!
IT’S TIME TO RUN
THE SKY IS CHANGING, WE ARE ONE
TOGETHER WE CAN MAKE IT
WHILE THE WORLD IS CRASHIN’ DOWN
DON’T YOU TURN AROUND

WE ARE LOOKING BACK AGAIN
ON LONELINESS AND PAIN
NEVER BEEN SO WIDE AWAKE

BREATH SLOWLY IN AND OUT
SOMEWHERE BEHIND THE CLOUDS
I CAN SEE THE MORNIN BREAK

TOO YOUNG TO LIVE A LIE
LOOK INTO MY EYES

READY, SET, GO!
IT’S TIME TO RUN
THE SKY IS CHANGING, WE ARE ONE
TOGETHER WE CAN MAKE IT
WHILE THE WORLD IS CRASHIN’ DOWN
DON’T YOU TURN AROUND

LEAVE IT ALL BEHIND YOU NOW
THE FINAL WALL IS BREAKING DOWN
 WE ARE WHAT IT’S ALL ABOUT
NOTHIN CAN STOP US NOW
I PROMISE YOU RIGHT NOW
I’LL NEVER LET YOU DOWN
READY, SET, GO!
IT’S TIME TO RUN
THE SKY IS CHANGING, WE ARE ONE
TOGETHER WE CAN MAKE IT
WHILE THE WORLD IS CRASHIN’ DOWN
DON’T YOU TURN AROUND

READY, SET, GO!
IT’S TIME TO RUN
THE SKY IS CHANGING, WE ARE ONE
TOGETHER WE CAN MAKE IT 
WHILE THE WORLD IS CRASHIN’ DOWN
DON’T YOU TURN AROUND
.....DON’T YOU TURN AROUND......

 

Scream

YOU GET UP
AND SOMEBODY TELLS YOU
WHERE TO GO TO
WHEN YOU GET THERE
EVERYBODY’S TELLING YOU
WHAT TO DO
THANK YOU
IT’S BEEN ANOTHER
BLOODY MONDAY
AND NO ONE
IS ASKING
WHAT YOU WANTED
ANYWAY

NO, NO, NO, NO...
NO, NO, NO, NO...

SCREAM!
TILL YOU FEEL IT
SCREAM!
TILL YOU BELIEVE IT
SCREAM!
AND WHEN IT HURT’S YOU
SCREAM IT OUT LOUD!
SCREAM...

WATCH OUT!
STAY AWAKE
THEY’RE LURKIN’
OBSESS YOU
THEY’RE ALWAYS
WORKING
PROMISING
EVERYTHING YOU NEVER
ASKED FOR
AND ONE DAY
IT’LL BE TOO LATE
AND YOU’LL BEG
FOR MORE



BACK TO ZERO
YOUR TIME’S ABOUT TO COME
LET THEM KNOW
YOU’RE NOT JUST ANYONE

SCREAM...

YOUR TIME’S ABOUT TO COME



SHUT UP!

NO!
COS YOU FEEL IT
NO!
COS YOU BELIEVE IT
NO!
AND WHEN IT HURTS YOU
SCREAM IT OUT LOUD!
NO, NO, NO, NO....
SCREAM IT OUT LOUD!
SCREAM!

Ich bin da

Keiner weiß wie's dir geht
Keiner da der dich versteht
Der Tag war dunkel und allein
Du schreibst Hilfe mit deinem Blut
Obwohl es immer wieder wehtut
Du machst die Augen auf
Und alles bleibt gleich

Ich will nicht stör'n
Und ich will auch nicht zu lange bleiben
Ich bin nur hier um Dir zu sagen:

Ich bin da
Wenn du willst
Schau dich um dann siehst du mich
Ganz egal
Wo du bist
Wenn du nach mir greifst dann halt ich dich

Dein Leben sinnentleert
Deine Schatten tonnenschwer
Und alles was du jetzt brauchst hast du nicht
Du suchst den Regenbogen
Er liegt tot vor dir am Boden
Er hat solang es ging gestrahlt
Nur für dich

Ich will nicht stör'n
Und ich will auch nicht zu lange bleiben
Ich bin nur hier um Dir zu sagen:

Du bist nicht alleine
Ich bin an deiner Seite

Ich bin da
Wenn du willst
Schau dich um dann siehst du mich
Ganz egal
Wo du bist
Wenn du nach mir greifst dann halt ich dich

Wenn du die Welt nicht mehr verstehst
Und jeder Tag im Nichts vergeht
Wenn sich der Sturm nicht mehr legt
Und du die Nacht nicht mehr erträgst
Ich bin da
Wenn du willst
Ganz egal
Wo du bist

An deiner Seite
Nur eine Weile

Ich bin da
Ich bin da
Wenn du willst
Ich bin da
Ganz egal wo du bist
Ich bin da
Schau in dich rein
Dann siehst du mich
Ich bin da
Wenn du nach mir greifst
Dann halt ich dich
Ich bin da
Wenn du willst
Ganz egal
Wo du bist

An deiner Seite
Nur eine Weile
Du bist nicht alleine

Der letzte Tag

Jetzt sind wir wieder hier
Bei dir oben auf'm Dach
Die ganze Welt da unten kann von mir aus
Untergehen heute Nacht

Sind wir zum letzten Mal zusammen
Es hat doch grad' erst angefangen

Wenn dieser Tag der Letzte ist
Bitte sag es mir noch nicht
Wenn dass das Ende für uns ist
Sag's nicht, noch nicht

Ist das etwa schon der Tag danach
Wo alle Uhren still stehen
Wo's am Horizont zu Ende ist
Und alle Träume schlafen geh'n

Sind wir zum letzten Mal zusammen
Es hat doch grad' erst angefangen

Wenn dieser Tag der letzte ist
Bitte sag es mir noch nicht
Wenn dass das Ende für uns ist
Sag's nicht, noch nicht

Das ist der letzte Tag
Das ist der letzte Tag
Ist das der letzte Regen
Bei dir oben auf'm Dach
Ist das der letzte Segen
Und uns're letzte Nacht

Hat unser Ende angefangen
Egal wir sind ja noch zusammen

Wenn dieser Tag der Letzte ist
Bitte sag es mir noch nicht
Wenn dass das Ende für uns ist
Sag's nicht

Wenn dieser Tag der Letzte ist
Bitte sag es mir noch nicht
Und wenn du bleibst dann sterbe ich
Noch nicht, noch nicht

Ist das der letzte Regen
Bei dir oben auf'm Dach
Ist das der letzte Segen
Sag's nicht, noch nicht

Das ist der letzte Tag

Frei in Freien fall

Meine Wohnung - wie totes Land
Ich schreib 'n Brief an Unbekannt
Mein Spiegelbild wird gesucht
Mein Steckbrief liegt mir im Blut
Zurück will ich nicht
Nur mal raus hier
Luft in mein Gesicht - bin Schwerelos
Und mir wird klar:
Das ist nicht mehr was mein Leben war

Ich bin frei im freien Fall
Und nirgendwo anders
Frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders
Frei sein!

Tausend Augen gegen mich
Geben alles für den Augenblick
Und dann friert alles zu
Ich halt mich warm für den Fluchtversuch

Ich bin frei im freien Fall
Und nirgendwo anders
Frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders

Ich will nur frei sein
Nur einmal frei sein
Nur einmal frei sein
Lass mich fallen!

Frei im freien Fall
Ich bin frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders

Frei im freien Fall
Und nirgendwo anders
Frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders
Frei im freien Fall
Und nirgendwo anders
Frei im freien Fall
Ich kann nicht mehr anders

Heilig

Ich halt' mich wach für dich
Wir schaffen's nicht beide
Du weist es nicht
Ich geb' mich jetzt für dich auf
Mein letzter Wille hilft dir raus
Bevor das Meer unter mir zerbricht
Ich glaub' an dich

Du wirst für mich immer heilig sein
Ich sterb' für uns're Unsterblichkeit
Meine Hand von Anfang an über dir
Ich glaub' an dich
Du wirst für mich immer heilig sein

Du brichst die Kälte wenn du sprichst
Mit jedem Hauch von dir erlöst du mich
Wir sehen uns wieder - irgendwann
Atme weiter wenn du kannst
Auch wenn das Meer unter dir zerbricht
Ich glaub an dich

Du wirst für mich immer heilig sein
Ich sterb' für uns're Unsterblichkeit
Meine Hand von Anfang an über dir
Ich glaub' an dich
Du wirst für mich immer heilig sein

Heilig sein, heilig sein
Heilig sein, heilig sein

Ich schau' durch's Meer
Und seh' dein Licht über mir
Ich sinke, ich sinke weg von dir

Schau' mir nicht mehr hinterher
Glaub' an dich
Ich glaub' an dich

Du wirst für mich immer heilig sein
Ich sterb' für uns're Unsterblichkeit
Meine Hand von Anfang an über dir
Und irgendwann führt das Meer dich zu mir
Ich glaub' an dich
Du wirst für mich immer heilig sein
Du wirst für mich immer heilig sein

 

Hilf mir fliegen


Ich bin hier irgendwo gelandet
Kann nicht mehr sagen, wer ich bin
Hab die Erinnerung verloren
Die Bilder geben keinen Sinn
Bring mich zurück, bring mich nach Haus
Ich schaff's nicht allein hier raus

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab

Erzähl mir alle Lügen
Mach es so, dass ich es glaub
Sonst krieg ich keine Luft mehr
Und diese Stille macht mich taub
Nur graue Mauern und kein Licht
Alles hier ist ohne mich

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab

Ich find mich hier nicht wieder
Erkenn mich selbst nicht mehr
Komm und zieh mich raus hier
Ich gib alles dafür her
Ich hab Fernweh
Ich will zurück
Entfern mich immer weiter
Mit jedem Augenblick

Ich bin hier irgendwo gelandet

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht

Komm und hilf mir fliegen
Leih mir deine Flügel
Ich tausch sie gegen die Welt
Gegen alles, was mich hält
Ich tausch sie heute Nacht
Gegen alles, was ich hab
Gegen alles, was ich hab

 

In die Nacht

In mir wird es langsam kalt
Wie lang können wir beide hier noch sein

Bleib hier
Die Schatten wollen mich holen
Doch wenn wir gehen
Dann gehen wir nur zu zweit

Du bist alles was ich bin
Und alles was durch meine Adern fließt

Immer werden wir uns tragen
Egal wohin wir fahren
Egal wie tief

Ich will da nicht allein sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht
Irgendwann wird es Zeit sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht

Ich höre wenn du leise schreist
Spüre jeden Atemzug von Dir
Und auch wenn das Schicksal uns zerreißt
Egal was danach kommt das teilen wir

Ich will da nicht allein sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht
Irgendwann wird es Zeit sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht

In die Nacht - irgendwann
In die Nacht - nur mit dir zusammen

Halt mich, sonst treib ich alleine in die Nacht!

Nimm' mich mit und halt mich,
Sonst treib' ich alleine in die Nacht

Ich will da nicht allein sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht
Irgendwann wird es Zeit sein
Lass uns gemeinsam in die Nacht

Jung und nicht mehr jugentfrei

Ihr steht immer pünktlich auf
Und verpennt was bei uns geht
Ich seh' was was du nicht siehst
Guck mal was auf unseren Jacken steht
'Tschuldigung, du stehst im weg
Und wir müssen hier vorbei!

Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Tut mir leid ich weiß wir sollen nicht
Doch wir fangen schon mal zu leben an
Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Eure Rechnung ist mit uns nicht aufgegangen
Wir fangen schon mal zu leben an

Ihr guckt immer gerade aus - habt uns nicht kommen sehen
Hallo ihr habt'n Problem
Weil wir das Kommando übernehmen
'Tschuldigung, du stehst im weg
Und wir müssen hier vorbei

Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Tut mir leid ich weiß wir sollen nicht
Doch wir fangen schon mal zu leben an
Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Eure Rechnung ist mit uns nicht aufgegangen
Wir fangen schon mal zu leben an

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Wir sind immer was ihr grad nicht braucht
Das ist traurig, aber mittlerweile scheiß ich drauf

Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Tut mir leid ich weiß wir sollen nicht
Doch wir fangen schon mal zu leben an
Wir sind jung und nicht mehr jugendfrei
Eure Rechnung ist mit uns nicht aufgegangen
Wir fangen schon mal zu leben an

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Wir sind jung und nich mehr,
Jung und nich mehr,
Jung und nich mehr jugendfrei

Reden

Hallo
Du stehst in meiner Tür
Es ist sonst niemand hier
Außer dir und mir
O.K., komm doch erstmal rein
Der Rest geht von allein
In Zimmer 483

Hier drinnen ist niemals richtig Tag
Das Licht kommt aus der Minibar
Und morgen wird's hier auch nicht hell
Willkommen im Hotel

Wir wollten nur reden
Und jetzt liegst du hier
Und ich lieg daneben
Reden
Reden

Komm her!
wir werden nicht gestört
Das hab ich schon geklärt: "Don't disturb"
Egal, wo wir morgen sind
Die Welt ist jetzt hier drin'
Leg dich wieder hin!

Ich hör dir zu
Seh dein Gesicht
Deine Lippen öffnen sich
Red langsam - Bitte nicht so schnell
Willkommen im Hotel

Wir wollten nur reden
Und jetzt liegst du hier
Und ich lieg daneben
Reden
Reden
Reden
Reden

Vor der Tür Alarm
Die ganze Welt ruft an
Alle zerren an mir
Ich will mit keiner außer dir
Reden
Reden

Wir wollten nur reden
Und jetzt liegst du hier
Und ich lieg daneben
Reden
Reden

Wir wollten nur reden
Und jetzt liegst du hier
Und ich lieg daneben

Reden, Reden, Reden, Reden
Reden, Reden, Reden, Reden
Reden, Reden, Reden, Reden

Spring nicht

Über den Dächern ist es so kalt und so still
Ich schweig deinen Namen,
Weil du ihn jetzt nich' hören willst
Der Abgrund erstarrt
Verschlingt jede Träne die fällt
Da unten ist nichts mehr
Was dich hier oben noch hält

Ich schrei' in die Nacht für dich
Lass mich nicht im Stich
Spring nicht!
Die Lichter fang'n dich nich'
Sie betrügen dich!
Spring nicht!

Erinner' dich
An dich und mich!
Die Welt da oben zählt nicht
Bitte spring nicht!

In deinen Augen scheint alles sinnlos und leer
Der Schnee fällt einsam
Du spürst ihn schon lange nicht mehr
Irgendwo da draußen bist du verloren gegangen
Du träumst von dem Ende
Um nochmal von vorn' anzufangen

Ich schrei' in die Nacht für dichLass mich nicht im Stich
Spring nicht!
Die Lichter fang'n dich nich'
Sie betrügen dich!
Spring nicht!

Erinner' dich
An dich und mich!
Die Welt oben zählt nicht
Bitte spring nicht!
Spring nicht!

Ich weiß nicht wie lang
Ich dich halten kann
Ich weiß nicht wie lang

Nimm meine Hand
Wir fang'n nochmal an
Spring nicht!

Ich schrei' in die Nacht für dich
Lass mich nicht im Stich
Spring nicht!
Die Lichter fang'n dich nich'
Sie betrügen dich!
Spring nicht!

Erinner' dich
An dich und mich!
Die Welt da oben zählt nicht
Bitte spring nicht!

Spring Nicht!
Und hält dich das auch nicht zurück
Dann spring ich für Dich!

 

Vergessende Kinder

'N ganz normaler Tag
Die Straße wird zum Grab
Die Spuren sind verwischt
'Ne Suche gab es nicht

Kalt ist die Nacht
Wer friert ist zu schwach
Niemand wird sie zählen
Niemand hat sie gesehen

Einsam und verloren
Unsichtbar geboren
Beim ersten Schrei erfror'n
Vergessene Kinder
Name unbekannt
Endlos weggerannt
Aus der Welt verbannt
Vergessene Kinder

Sie sehen, sie fühlen, verstehen
Genau wie wir
Sie lachen und weinen, wollen leben
Genau wie wir

Augen ohne Glück
Alle Träume wurden erstickt
Panik vor dem Licht
Und Angst vor jedem Gesicht
Schuld die keinen trifft
Die Zeit heilt nicht

Einsam und verloren
Unsichtbar geboren
Beim ersten Schrei erfror'n
Vergessene Kinder
Name unbekannt
Endlos weggerannt
Aus der Welt verbannt
Vergessene Kinder

Sie sehen, sie fühlen, verstehen
Genau wie wir
Sie lachen und weinen, wollen leben
Genau wie wir

Alles sollte anders sein
Alles sollte anders sein

Wir sehen, wir fühlen, verstehen
Genau wie ihr
Wir lachen und weinen, wollen leben
Wir sehen, wir fühlen, verstehen
Genau wie ihr
Wir lachen und weinen, wollen leben
Genau wie ihr

Wir schlißen uns ein

Wir sehen vom Fenster
Die Mächte um sich schlagen
Wir schauen uns an und wissen
Wir müssen nichts sagen
Es kann alles kommen
Selbst der größte Sturm
Kriegt uns hier nicht weg
Es ist grade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Schau aus'm Fenster
Der Blick kommt nirgendwo an
Wir ha'm hier drinnen
Den Rest des Lebens eingefangen
Wir ha'm den Schlüssel abgebrochen
Und uns in uns selbst verkrochen
Es ist gerade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Ich weiß, dass keiner von uns geht
Ihr seid der letzte Weg

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Wir sehen vom Fenster
Die Mächte um sich schlagen
Wir schauen uns an und wissen
Wir müssen nichts sagen
Es kann alles kommen
Selbst der größte Sturm
Kriegt uns hier nicht weg
Es ist grade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Schau aus'm Fenster
Der Blick kommt nirgendwo an
Wir ha'm hier drinnen
Den Rest des Lebens eingefangen
Wir ha'm den Schlüssel abgebrochen
Und uns in uns selbst verkrochen
Es ist gerade so perfekt

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Ich weiß, dass keiner von uns geht
Ihr seid der letzte Weg

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

Ich weiß, dass keiner von uns geht
Ihr seid der letzte Weg

Wir schließen uns ein
Wir schließen uns ein
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis die Zeit uns vergisst
Bis ihr den letzten Tag vermisst

9.6.07 08:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de